SV Bolzum von 1906 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim SV Bolzum

9:6 Sieg im Auftaktmatch der 1. Herren gegen den SV Blau-Weiß Borssum

E-Mail Drucken PDF
Nach rund 4 Stunden Spielzeit in der gut besuchten Bolzumer Sporthalle war der 9:6 Erfolg im Auftaktmatch gegen den langjährigen Kontrahenten aus Borssum perfekt. Daß der Sieg hart umkämpft war, davon zeugen 6 Spiele, die erst im 5. Satz entschieden werden konnten.

In den Eingangsdoppeln unterlagen Sven Hielscher und Florian Buch im 5. Satz knapp mit 9:11 der Borssumer Paarung Klaas Lüken und Florian Laskowski. Philipp Sommer und Niklas Matthias mussten sich ebenfalls im entscheidenden 5. Satz der Paarung Lars Beismann und Marco Tuve beugen. Den Anschlusspunkt, und damit wurde ein lupenreiner Fehlstart verhindert, schafften Christof Schlemeier und Daniel Ringleb mit 3:0 gegen Philipp Flörke und Andre Stang.

Die folgenden Einzel des vorderen Paarkreuzes hielten die Partie mit 1:1 Punkten offen. Sven Hielscher 3:1 gegen Marco Tuve und Florian Buch 1:3 gegen Lars Beismann.

Zwischenstand – 2:3 –

Im mittleren Paarkreuz dann wieder 2 knappe 3:2 Punktgewinne für die Borssumer, so dass der Gast seine Führung auf 5:2 ausbauen konnte. Zu diesem Zeitpunkt standen die Zeichen eher auf Heimspielniederlage, da im hinteren Paarkreuz zwar mit Daniel Ringleb ein erfahrener Spieler auf der „Haben Seite“ zu verbuchen war, aber natürlich schwer einzuschätzen, ob der Youngster des Teams, Niklas Matthias, bereits in der Lage sein würde, in seinem 1. Spiel für Bolzum zu punkten.

Entgegen aller Erwartungen erwies sich jedoch das hintere Bolzumer Paarkreuz den Gästen an diesem Tag deutlich überlegen und konnte mit insgesamt 4:0 Einzelpunkten in 12:2 Sätzen das Spiel zugunsten der Bolzumer kippen.

Sven Hielscher und Florian Buch sorgten mit zwei 3:1 Erfolgen in der 2. Runde des vorderen Paarkreuzes für die Bolzumer Führung und Philipp Sommer machte dann mit seinem hart umkämpften Sieg gegen Klaas Lüken den letztlich verdienten 9:6 Erfolg des SV Bolzum perfekt.

Fazit : Gelungener Auftakt vor guter Kulisse

B.M.

 

Erfolgreiches Abschneiden der Akteure des SV Bolzum bei der Bezirksrangliste in Sulingen

E-Mail Drucken PDF
Bei der Bezirksrangliste der Damen und Herren in Sulingen konnten sich die Teilnehmer des SV Bolzum über gute Ergebnisse freuen. Verdiente Siegerin bei den Damen wurde Meike Müller, die im Damen-Regionalligateam des SV spielt und zu den Hoffnungsträgern des Vereins zählt. Mit ihrem dynamischen Spiel dominierte sie die Konkurrenz und mußte lediglich in den Gruppenspielen eine Niederlage gegen Madlin Heidelberg vom SC Bettmar zulassen. Härteste Konkurrenten im Kampf um den Ranglistentitel waren die Regionalligaspielerinnen Sonja Radtke und Judith Weber vom TSV Steinbergen, sowie Heidrun Woltjen, Nicole Meyer und Elisa Füldner vom TTK Großburgwedel. Trotz dieser hochkarätigen Gegenspielerinnen konnte sich Meike mit Konditionsstärke und technisch sauberem Spiel letztlich verdient durchsetzen und damit die Fahrkarte zur Landesrangliste lösen.

Bei den Herren belegte Philipp Sommer einen ausgezeichneten 2. Platz, Daniel Ringleb wurde 4. Und der erstmals teilnehmende A-Schüler Niklas Matthias erreichte Platz 9. Philipp und Daniel konnten während des Turnierverlaufs spielerisch und taktisch überzeugen, wobei ihnen ihre Regionalligaroutine auch in engen Matchen die taktische Überlegenheit brachte, um das Spiel letztlich erfolgreich abzuschließen.

Für Niklas war die erste Teilnahme an einer Herren-Rangliste wertvolles Training und wichtige Erfahrung für die Saisonvorbereitung. Fitnes und ausgezeichnete Kondition, die gerade bei Ranglistenturnieren sehr wichtig sind, konnte er mit einer 6:4 Gesamtbilanz eindrucksvoll demonstrieren. Ein Highlight für ihn und die Zuschauer war sicherlich sein 3:2 Sieg in den Gruppenspielen gegen den späteren Sieger Martin Gluza vom Zweitligateam des TSV Schwalbe Tündern.

Insgesamt konnten die Akteure des SV Bolzum somit einen sehr positiven Eindruck in Sulingen hinterlassen und präsentierten sich in guter Form vor Beginn der kommenden Punktspielsaison. B.M.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. Februar 2009 um 21:33 Uhr
 

SV Bolzum II stürzt Tabellenführer - Neuzugang Maxi Dierks holt Siegpunkt

E-Mail Drucken PDF
Ohne den noch verletzten Jonas Mikus und den bis Jahresende in Amerika weilenden Jan Hüper ging die 2. eratzgeschwächt in die Partie. Ersatzleute waren Vater Stefan Mikus und Neuzugang Maximilian Dierks. Der Gast vom VFL aus Grasdorf gewann gestern sein erstes Spiel mit 9:6 und kam als frischgebackener Tabellenführer.

Aus den Eingangsdoppeln starteten wir mit 2:1. Ciesi/Holger setzten sich sicher gegen die Noppenfraktion Metzenbauer/Tinnemann durch. Thomas /Uwe hielten gegen das 1er Doppel der Gäste gut mit, konnten aber eine 2:1-Führung nicht nutzen und unterlagen Mindermann/Seferovic mit 2:3. Unser 3er-Doppel Maxi/Stefan überraschte mit einem 3:1-Sieg gegen die höher eingeschätzten Circioglu/Riebe.

Ciesi - schmückt sich seit heute mit dem Titel Sehnder Stadtmeister - bezwang Gernot Metzenbauer mit 3:0. Holger hatte augenscheinlich den Showkampf von heute vormittag bei den Stadtmeisterschaften gegen Niklas Matthias noch nicht verdaut. Gegen Olaf Mindermann gelang nicht allzuviel - 0:3. Dann kam es zu einem sehenswerten Match von Thomas gegen Circioglu, welches Thomas zwar nach Sätzen klar 3:0 gewann, allerdings äusserst knapp teilweise mit Rückstand. Als Uwe dann zum ersten Mal gegen Tinne mit 3:1 die Oberhand behielt, konnten wir auf 5:2 davonziehen. Das untere Paarkreuz hatten in seinen Spielen dann die Möglichkeit auf uneinholbare 7:2 zu erhöhen. Sowohl Maxi - Riebe als auch Stefan - Seferovic führten jeweils 2:1. Aber die Gäste fighteten sich mit zwei 5-Satz-Siegen zurück ins Spiel - nur noch 5:4.

Dann kam das Spiel des Tages von Ciesi gegen Mindermann. Nach 0:2 holte sich Andre noch den Sieg, während Holger gegen Gernot einen 3:0-Sieg landen konnte. Danach hatte Thomas einige Schwierigkeiten gegen Tinne, der seine 1:3-Niederlage durchaus anders hätte gestalten können. Nachdem Uwe keinerlei Chancen gegen Ugur hatte, musste beim Stande von 8:5 das untere Paarkreuz nochmal ran. Hier lochte Maxi nach guter Leistung gegen Eddie unter dem Jubel der Zuschauer den Siegpunkt mit einem 3:1-Sieg ein und feierte eine gelungenes Debut. (SM)

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. Februar 2009 um 21:35 Uhr
 


Seite 149 von 150

Anmeldung

Wer ist online

Wir haben 85 Gäste online
Seitenaufrufe : 1104293