SV Bolzum von 1906 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim SV Bolzum

Saisonauftakt mit Verfolgerduell

E-Mail Drucken PDF
Herren - Regionalliga
SV Bolzum – TT- Freunde BVM Hamburg
Sonntag 04. Januar 2009 um 14.00 Uhr Sporthalle Bolzum

Zu Beginn der Rückrunde stellt sich mit dem TT-Freunden Hamburg ein heißer Meisterschaftsanwärter in Bolzum vor. In der Vorrunde brachten die Männer um Sven Hielscher den Hamburgern die erste Saisonniederlage bei. Am Ende der 1. Halbserie rangiert der SVB mit 15:05 Punkten auf Rang 2, die Hamburger belegen mit 14:6 Punkten Rang 3 und wollen mit einem Sieg unbedingt im Meisterschaftsrennen bleiben. Aushängeschild der TT-Freunde ist das obere Paarkreuz mit den ehemaligen Bundesligaspielern Oliver Alke und Kai-Andrew Greil, die allerdings gegen den in Super-Form agierenden Sven Hielscher in Hamburg Federn lassen mussten. Auch Flori Buch könnte bei guter Tagesform durchaus punkten. Schwer wird es für Philipp Sommer und den in die Mitte aufgerückten Daniel Ringleb gegen Heinz Baumann, während gegen den Jugendlichen Patrick Khazaeli durchaus Siegchancen bestehen.  Offen sind die Partien im unteren Paarkreuz, wo Christoph Schlemeier und Niklas Matthias auf Jan Wendland und Christian Rasenack bzw. Routinier Claus Mattern treffen.
Letztendlich könnten die Eingangsdoppel den Ausschlag geben, wobei Sven Hielscher/Flori Buch ihre gute Form aus der Vorrunde hoffentlich konserviert haben. Spannung ist angesagt.
 

Herren - Landesliga, SC Marklohe – SV Bolzum II 9:4, SG Arpke – SV Bolzum II 0:9

E-Mail Drucken PDF
Herren- Landesliga:
SC Marklohe – SV Bolzum II 9:4
SG Arpke – SV Bolzum II 0:9

Ohne Andre Ciesilski war gegen den Meisterschaftsanwärter die Luft raus. Zwei Doppelerfolge sowie Einzelerfolge von Holger und Christian Bolzum waren die karge Ausbeute. Im Nachbarschaftsderby gegen den Tabellenletzten aus Arpke erteilte man die Höchststrafe. Lediglich 7 Satzgewinne konnte der Gastgeber verzeichnen.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. Februar 2009 um 23:23 Uhr
 

SVB Herren bleiben im Meisterschaftsrennen

E-Mail Drucken PDF
Herren - Regionalliga
MTV Hattorf – SV Bolzum 8:8
SV Bolzum – MTV Jever 9:7

Dieses Wochenende war an Spannung und Dramatik nicht zu übertreffen. Beim Meisterschaftsfavoriten Hattorf führte das SVB-Team mit 7:4 um am Ende ein 8:8 mit nach Hause zu nehmen. Gegen den Abstiegskandidaten aus Jever reichte eine 7:3 Führung gerade noch zum knappen 9:7 Erfolg. Mit 15:5 Punkten nach Abschluß der 1. Halbserie ist die beste Platzierung seit Regionalligazugehörigkeit erreicht worden. In Hattorf gingen die Eingangsdoppel mit einer 2:1 Führung wie geplant aus. Als dann jedoch Sven Hielscher gegen den Tschechen Pollak und Flori Buch gegen den Polen Lubin unterlagen, war im Hattorfer Lager Siegesstimmung zu spüren. Dann aber schlug die Bolzumer Mitte zu. Christof Schlemeier entzauberte den bis dato ungeschlagenen Bundesligaspieler Jens Klingspon und Philipp Sommer kämpfte Torben Teuteberg mit 3:2 nieder. Nach der Niederlage von Daniel Ringleb gegen den starken Arne Hölter, brachte Niklas Matthias nach Erfolg über Yannis Horstmann den SVB mit 5:4 in Führung. Dies beflügelte Sven und Flori im Spitzenpaarkreuz derart, dass im Paarkreuzvergleich gegen Lubin und Pollak klare Siege heraussprangen und der SVB plötzlich mit 7:4 führte. Dann gingen im mittleren und unteren Paarkreuz alle 4 Spiele an den Gastgeber, sodass im Schlussdoppel Sven und Flori mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen Lubin/Pollak das Unentschieden retteten.
Im Heimspiel gegen Jever ging es in der Endphase ebenso spannend zu. Nach 2:1 in den Eingangsdoppeln erhöhten Sven und Flori schnell auf 4:1. Die starke Mitte der Gäste mit dem Litauer Zeimys und dem Polen Stefanski brachte Jever auf 4:3 heran. Im unteren Paarkreuz landeten Daniel Ringleb und Niklas Matthias klare Erfolge gegen Timo Pohl und Patrick Smit und erhöhten auf 6:3. Als Sven Hielscher gegen den Polen Wandachowicz auf 7:3 erhöhte, schien das Spiel gelaufen zu sein. Aber es war wie verhext. Florian Buch konnte trotz ständiger Führung sein Einzel nicht nach Hause bringen und auch Philipp Sommer unterlag im 5. Satz dem Litauer Zeimis. Sehr stark spielte einmal mehr Christof Schlemeier, der mit einem knappen 5-Satz Erfolg über den Abwehrkünstler Stefanski den SVB mit 8:5 in Führung brachte. Plötzlich zeigten die Bolzumer Youngster Niklas und Daniel im hinteren Paarkreuz Nerven und unterlagen im Überkreuzvergleich Timo Pohl und Patrick Smit zum 8:7 Zwischenstand. Das Schlussdoppel war jedoch eine klare Angelegenheit von Sven und Flori, die gegen die Spitzenspieler des MTV den 9:7 Erfolg sicherstellten.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. Februar 2009 um 00:47 Uhr
 


Seite 146 von 151

Anmeldung

Wer ist online

Wir haben 96 Gäste online
Seitenaufrufe : 1125644