SV Bolzum von 1906 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim SV Bolzum

1.Jugend wird Meister in der 3. Kreisklasse Jungen

E-Mail Drucken PDF

Mit 31:5 Punkten sichert sich die 1. Jugend des SV Bolzum den Meistertitel in der 3. Kreisklasse Staffel 01. Für den Titel war man allerdings am Ende auf fremde Mithilfe angewiesen. Man lag hier punktgleich mit dem Heesseler SV II an der Spitze, welcher aber ein besseres Punkteverhältnis als wir aufweisen konnte. Ein 7:5-Sieg hätte dem Konkurrenten im letzten Spiel gegen Lehrte zum Titel gereicht. Da Lehrte aber sensationell mit 7:0 gewann, ist der Titel unser! Vielen Dank nochmal nach Lehrte. Insgesamt ist der Titel verdient, da ein Punktspiel aufgrund falscher Aufstellung trotz klaren Sieges mit 0:7 gegen uns gewertet wurde. Trotz von mir vorgegebener Aufstellung meinte ein Spieler nicht an Vier sondern unbedingt an Drei spielen zu müssen.......

Die Saison  spielten wir im Wechsel mit sechs Spielern und stellen im oberen Paarkreuz die besten zwei. In der Mannschaft spielen:

  1. Jan-Gerrit Hormann Bilanz von 27:1
  2. Justin Benk                          27:1
  3. Oliver Rudolph                       8:6
  4. Willi Seib                             12:4
  5. Sören Fröhling                     10:2 
  6. Simon Pennuttis                    7:9
  7. ferner mussten einmal als Ersatz ran Jonas und Tabea Maack

Im Kreispokal verlor die Mannschaft im Viertelfinale äusserst unglücklich am Freitag mit 5:6 gegen den Mühlenberger SC. Jan-Gerrit und Justin holten die 5 Punkte. Sören und Olli verloren ihre Einzel und das Anfangsdoppel setzten Simon/Olli in den Sand. Beim Stande von 5:5 musste jeweils ein neues Doppel gebildet werden. Justin/Simon führten hier im 5. Satz bereits mit 10:8, konnten aber die Matchbälle nicht verwerten und verloren noch mit 10:12. Schade....

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 21. März 2009 um 21:21 Uhr
 

2. Herren erreicht mit 9:1 Sieg gegen Schlusslicht Arpke ausgeglichenes Punkteverhältnis

E-Mail Drucken PDF

Mit diesem Sieg entledigte sich die Zweite endgültig aller Abstiegssorgen, obwohl man mit 2fachem Ersatz antreten musste. Ciesi war nicht dabei und auch Youngster Jonas Mikus fiel krankheitsbedingt aus. Als Ersatz kam die Mitte der 3. Herren,  Andi Möhle und Vater Stefan Mikus zum Einsatz.

Die beiden spielten dann auch gleich an Doppel Eins gegen Verlande/Behrend und holten mit 3:2 den ersten Punkt. Die anderen beiden Doppel gingen ebenfalls ans uns: Hüper/Bolzum H. - Ernst/Wessels und Heide-Steenbeck/Dierks - Fricke/Conrady. Die vier Stammkräfte der Zweiten gewannen alle Spiele. Jan und Holger schlugen 4x gegen Ernst und Wessels zu, Thomas und Maxi ließen gegen Fricke (in 5 Sätzen) und Verlande keinen Gegenpunkt zu. Den musste Andi in 5 Sätzen gegen Behrend zulassen. Das andere Spiel im unteren Paarkreuz gewann Stefan mit 3:1 gegen Conrady.

Mit dem Sieg liegen wir mit 17:17 Punkten im gesicherten Mittelfeld und können für die nächste Saison in der Landesliga planen.

 

TT News vom 15.03.2009

E-Mail Drucken PDF
Niklas Matthias wird 2-facher Deutscher Meister!!
Nach dem tollen 1. Platz beim Bundesranglistenturnier schaffte Niklas das Double und holte sich souverän den Meistertitel im Einzel und im Doppel mit Florian Schreiner vom FC Hösbach (Bayern). Nach 3 klaren siegen in der Gruppe, bescherte die Auslosung im Achtelfinale den schwer zu spielenden Dang Qui, den er diesmal mit 3:1 besiegen konnte. Im Viertelfinale und Halbfinale gab es klare Siege gegen die Nordrhein-Westfalen Florian Wagner (3:1) und Anton Adler (3:0). Spannung kam im Endspiel auf als Niklas nach einer 2:0 Satzführung plötzlich den Satzausgleich hinnehmen musste. Im Entscheidungssatz behielt Niklas jedoch die Nerven und machte mit einem 11:7 alles klar. Im Doppel mit Florian Schreiner lief es in den ersten Runden recht holprig.
Das Halbfinale und das Finale gegen Spieß/Hartmann waren jedoch klare 3:0 Angelegenheiten. Der zweite Bolzumer Teilnehmer Maximilian Dierks schied nach guten Spielen in der Gruppe aus. Da Maxi sich erst im 1. A-Schülerjahr befindet, hat er im nächsten Jahr erneut die Chance weiter vorne zu landen.
Herren - Regionalliga:
SV Bolzum  – Hertha BSC Berlin II 9:2

Trotz des Fehlens von Christof Schlemeier und Niklas Matthias konnten die Berliner nicht viel Widerstand leisten. Jan Hüper und Jonas Mikus zeigten ansprechende Leistungen und waren am Sieg in den drei Eingangsdoppeln beteiligt. In ihren Einzelspielen konnten sie allerdings nicht die Gegenpunkte der Berliner verhindern.
Damen- Regionalliga:
SV Bolzum – TuS Glane II 2:8
SV Bolzum – SV Steinbergen 8:5

Schatten und Licht prägten die Spiele der SVB Damen am Wochenende. Während gegen Glane gar nichts lief, ging gegen Steinbergen ein Ruck durch die Mannschaft und sie landete einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Gegen Glane konnten nur Eka Buka mit Sieg über Katja Hüper und Nicole Bartkowski mit einem Sieg über Christine Lienstromberg Spielgewinne verbuchen. Gegen Steinbergen verlief das Spiel bis zum 4:4 ausgeglichen. Das Doppel Buka/Müller, sowie Eka Buka (2mal) und Nicole Bartkowski hatten für die 4 Bolzumer Punkte gesorgt. Dann brachte das hintere Paarkreuz die Wende. Nicole siegte nach großer Leistung gegen Yvonne Thielke und Xin Draskoviv kämpfte nach 0:2 Rückstand Judith Weber zum 6:4 nieder. Erneut Eka Buka und Meike Müller gewannen die notwendigen Punkte zum viel umjubelten 8:5 Erfolg.
Herren – Bezirksklasse
VFL Grasdorf III – SV  Bolzum III 4:9

Mit dem Sieg in Grasdorf sicherte sich die Mannschaft um Stefan Mikus endgültig Platz 2 und die Chance zum abermaligen Aufstieg. Neben den Doppeln waren Christian Bolzum, Andreas Möhle und Stefan Mikus mit jeweils 2 Einzelsiegen die eifrigsten Punktesammler.
Herren-Kreisliga:
SV Bolzum IV – MTV Dedenhausen 9:5

Zwei Punkte fehlen der Seniorentruppe um Siegfried Altmann noch zur Meisterschaft. 3 doppelsiege zum Auftakt sowie 2 Einzelsiege von Siegfried Altmann und Rainer Droste waren die Grundlage des Sieges.
Vorschau:
Herren – Landesliga:
SV Bolzum II – TTC Arpke

Samstag 21. März um 16.00 Uhr Sporthalle Bolzum
Im Nachbarschaftsderby sollte gegen den Tabellenletzten und feststehenden Absteiger nichts anbrennen. Ob der 9:0 Erfolg aus der Vorrunde wiederholt werden kann ist allerdings fraglich.
 


Seite 142 von 153

Anmeldung

Wer ist online

Wir haben 29 Gäste online
Seitenaufrufe : 1171477