SV Bolzum von 1906 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim SV Bolzum

TT: 1. Herren mit sensationellen 4 Punkten am Wochenende

E-Mail Drucken PDF

Tischtennis Regionalliga

SV Bolzum – TSV Sasel   9:4                                   SV Bolzum – Hannover 96   9:5

Mit zwei nicht unbedingt erwarteten Siegen verschafft sich die Erste etwas Luft im Abstiegskampf. Hierbei profitierte man im ersten Spiel gegen Sasel von der Aufstellung der Gäste, fehlten doch Nummer 1 und 2. Jens Klingspon/Sven Hielscher und Daniel Ringleb/Vincent Senkbeil gewannen zum Auftakt. Oben überzeugte Jens Klingspon mit zwei Siegen gegen Lockward und Laute. Sven Hielscher kam nicht so recht in seine Spiele und gab beide Matches ab. Dafür war die Mitte eine Bank – Bogdan Singeorzan Und Daniel Ringleb holten ein 4:0 (hiervon ein Einzel kampflos) gegen Meyer und Dittmar. Unten bezwang zudem Vincent Senkbeil Ersatzmann Nordemann sicher.

Am Sonntag war der Start in den Doppeln recht holprig. Nur das Doppel Ringleb/Senkbeil konnte punkten. Im Hinspiel gab es noch eine 3:0 Bilanz. Dafür lief es diesmal in den Einzeln wesentlich besser. Insbesondere oben hatte der SVB in den hartumkämpften Spielen am Ende die Nase vorn. Jens Klingspon und Sven Hielscher holten tatsächlich alle 4 Punkte gegen Maxi Dierks und Richard Hoffmann! In der Mitte konnten Bogdan und Daniel beide gegen Kulins gewinnen, gegen Abwehrass Joack war aber kein Kraut gewachsen. Im unteren Paarkreuz konnte sich Vincent Senkbeil souverän in den Youngsterduellen gegen Hartstang und Hage durchsetzen und markierte den Siegpunkt. Mit jetzt 15:13 Punkten rückt die Mannschaft auf Platz 5 vor, muss aber auf der Hut sein. Der Relegationsplatz ist mit 13:15 Punkten nicht weit weg und es stehen noch 4 harte Restpartien auf dem Programm.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 17. März 2019 um 21:52 Uhr
 

TT: Untere Mannschaften in dieser Woche ohne Niederlage

E-Mail Drucken PDF

Tischtennis Bezirksliga

TSG Ahlten II - SV Bolzum II   7:9

Mit 2fachem Ersatz konnte sich die zweite knapp in Ahlten durchsetzen. Hierbei avancierte Ersatzmann Martin Ernst mit zwei Einzelerfolgen im unteren Paarkreuz gegen Weiß und Engelke zum Matchwinner. Holger Bolzum/Thomas Heide-Steenbeck und Stefan Mikus/Martin Ernst konnten anfangs ihre Doppel gewinnen. Holger Bolzum gewann oben gegen Waldner und Nacke, Thomas Heide-Steenbeck gegen Nacke. In der Mitte kam nur ein Punkt von Stefan Mikus gegen Weber. Unten brillierte Martin Ernst und auch Manuel Müller hielt bei seinen 2 Niederlagen gut mit. Das Schlussdoppel war dann eine sichere Angelegenheit.

Tischtennis 2. Bezirksklasse

SV Bolzum III – Post SV Lehrte II   9:1

Gegen den Tabellenletzten gab es einen klaren Sieg. 3 Doppel und Einzelsiege von Martin Schmidtmann (2x), Jens Bolzum, Andi Möhle, Martin Ernst und Jürgen Remmert machten den Sieg perfekt.

Tischtennis 2. Kreisklasse

TSV Germania Haimar-Dolgen - SV Bolzum V   8:8

Den ersten Verlustpunkt musste die Fünfte hinnehmen. Dabei sah es bei einem 3:0 in den Doppeln zunächst sehr gut aus. Oben holten Fritze Bolzum und Rainer Droste je einen Punkt. In der Mitte punktete nur Hans-Dieter Geffert 1x und unten gab es noch 2 Punkte durch Reiner Loks und Siegfried Völkening. Die Tabellenführung wurde aber behauptet, der Vorsprung auf Hämelerwald schmolz auf einen Punkt ab.

Tischtennis B-Schüler

SV Bolzum – TSV Gestorf   3:1

Dank Elias Berg (2 Einzel) und dem Doppel Elias Berg/Philipp Mühlwald konnte der Gast aus Gestorf bezwungen werden.

Tischtennis C-Schülerinnen

SV Bolzum I – SV Frielingen   3:0              SV Bolzum II – SV Frielingen   3:0

In den letzten Punktspielen kamen alle 8 Mädels zum Einsatz. In der Mini-Staffel belegen die SVB-Teams den 2. und 3. Platz. Die Saison ist recht gut gelaufen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 17. März 2019 um 21:33 Uhr
 

TT: Sven Hielscher 2facher Landesmeister der Senioren Ü40

E-Mail Drucken PDF

Am Wochenende schlug Sven Hielscher bei den Landesmeisterschaften der Senioren in Sandkrug zu. Bei den Ü40 Senioren beherrschte er zunächst souverän seine Gruppe: 3:0 Siege bei 9:0 Sätzen. So ging es auch in der ersten KO-Runde gegn Wegner weiter. Im Viertel- und Halbfinale wurde es dann enger. Gegen Stüber und Bertram ging es über die volle Distanz mit dem besseren Ende für Sven. Im Finale wartete Felix Lingenau, gegen den Sven sich mit einem 3:1-Sieg den Titel des Landesmeisters holte. Auch im Doppel war Sven mit seinem Partner Florian Haux im Finale. Hier besiegten beide die Paarung Lingenau/Stüber. Damit war der doppelte Titelgewinn eingetütet. Herzlichen Glückwunsch.

 


Seite 10 von 165

Anmeldung

Wer ist online

Wir haben 95 Gäste online
Seitenaufrufe : 1358516