SV Bolzum von 1906 e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim SV Bolzum

TT: 5. Herren holt souverän den Herbstmeistertitel

E-Mail Drucken PDF

Tischtennis Bezirksliga

SV Bolzum II – TSG Ahlten II   9:1

Gegen den Tabellenletzten aus Ahlten, der erheblich ersatzgeschwächt in Bolzum auflief, machte die Zweite kurzen Prozess. Zu Beginn 3 Doppel und dann in den Einzeln 2x Holger Bolzum sowie Thomas Heide Steenbeck, Kai Harstick, Uwe Butenholz und Stefan Mikus machten die Sache klar. Mit erzielten 11:7 Punkten kann man zum Abschluss der Hinrunde sehr zufrieden sein, so dass die Mannschaft sich über den 4. Tabellenplatz freut.

Tischtennis 2. Kreisklasse

SV Bolzum V – TSV Germania Haimar-Dolgen II   9:3

Auch im letzten Hinrundenspiel ließ die Fünfte nichts anbrennen und sicherte sich ohne Verlustpunkte die Herbstmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch. 2:1 Doppel und danach überzeugten insbesondere Fritze Bolzum und Jan-Gerrit Hormann mit je zwei Einzelsiegen. Dazu gesellten sich noch Punktgewinne von Hans-Dieter Geffert, Gerhard Schützmann und Reiner Loks.

Tischtennis B-Schüler

TSV Gestorf - SV Bolzum   3:0                             SSV Langenhagen – SV Bolzum   3:0

Die in den Punktspielen eingesetzten Philipp Mühlwald, Florian und Hendrik Meißner müssen in der ersten Saison weiter Lehrgeld zahlen. Kopf hoch für die Rückrunde.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 09. Dezember 2018 um 15:40 Uhr
 

TT: Nach 1:3 Punkten beendet die 1. Herren die Hinserie auf einem Abstiegsplatz

E-Mail Drucken PDF
Tischtennis Regionalliga

SV Bolzum – TSV Bargteheide   8:8

Gegen Bargteheide ließ die Erste mal wieder einen Punkt liegen. Zum Auftakt lieferte nur das 3er Doppel Bogdan Singeorzan/Vincent Senkbeil ab. Das sonst so sichere 1er Sven Hielscher/Jens Klingspon unterlag leider gegen Markscheffel/Schultz. Oben überragte Jens Klingspon mit zwei Siegen gegen Markscheffel und Co. Velling, Sven Hielscher bezwang letzteren ebenso. Auch in der Mitte sprang eine 3:1 Bilanz heraus. Daniel Ringleb spielte bei seinen Siegen gegen Keck und Albrecht groß auf, Bogdan Singeorzan besiegte Albrecht. Unten konnte Youngster Vincent Senkbeil sein erstes Einzel gegen Schultz knapp gewinnen und war auch gegen Chr. Velling auf der Siegerstraße. In den Sätzen Vier und Fünf lag er mit 10:7 bzw. 10:6 vorne, unterlag aber noch mit jeweils 12:14. Schade, das wäre der 9:6-Sieg gewesen. Hendrik Hartz verlor beide Einzel. Im Schlussdoppel unterlagen Hielscher/Klingspon mit 2:3, alle 3 verlorenen Sätze gingen denkbar knapp mit 9:11 weg.

Einen Tag später gab es gegen den Abstiegsmitkonkurrenten Salzgitter eine empfindliche Niederlage. In den Doppeln lief es noch gut, mit 2:1 ging man anfangs in Führung. Oben war klar, dass es für Sven Hielscher und Jens Klingspon sehr schwer gegen Lubin und Wiecek wird. Relativ deutlich gingen im oberen Paarkreuz alle vier Einzel weg. Die Punkte mussten also woanders her. Doch leider lief es in der Mitte nicht richtig rund. Nur Bogdan Singeorzan konnte ein Einzel gegen Wilke gewinnen. Daniel Ringleb unterlag Wilke und Schulze. Da half auch das erste Einzel von Vincent Senkbeil gegen Brinkmann nicht mehr viel. Mit jetzt 7:11 Punkten liegt man als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz. Hier machen sich am Ende nun doch die nicht genutzten Chancen gegen Hannover 96, Oesede, Lunestedt und eben Bargteheide bemerkbar.

Tischtennis Bezirksliga

SG Misburg – SV Bolzum II   7:9

Mit einem knappen Sieg besitzt die Zweite erstmals ein positives Punktekonto und vergrößert den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Die Doppel liefen zunächst äußerst unrund. Nur Holger Bolzum/Thomas Heide-Steenbeck punkteten. Oben konnte sich Thomas Heide-Steenbeck nach längerem mal wieder gegen Heißläufer Schütze durchsetzen und verbuchte 2 Punkte für den SVB. Holger Bolzum schlug Zimmermann, fand aber gegen Schütze keine Mittel. In der Mitte erwischte Kai Harstick einen ziemlich gebrauchten Tag, hier kam nur 1 Punkt von Michael Lormies gegen Gralla. Unten gelang eine 3:1-Bilanz: Uwe Butenholz schlug Blioju, Stefan Mikus ebenso und zusätzlich noch Klein. Im Schlussdoppel zeigten Holger/Thomas eine klasse Leistung gegen Schütze/Zimmermann und retteten den SVB ins Ziel.

Tischtennis 2. Bezirksklasse

TSV Burgdorf – SV Bolzum III   7:9

Ein turbulentes letztes Punktspiel erlebte die 3. Herren in Burgdorf, wo Stefan Mikus kurzfristig für den erkrankten Martin Schmidtmann einsprang. In der Partie ließ die Dritte unzählige Möglichkeiten liegen, konnte am Ende aber einen knappen Sieg einfahren. Anfangs gingen alle 3 Doppel weg! Und als dann in den ersten 3 Einzeln nur Stefan Mikus gegen Jansen punkten konnte, stand es aus Bolzumer Sicht 1:5. Nun begann die Aufholjagd, welche kurz durch ein „geschenktes“ Spiel von Christian Bolzum gegen Thormann und das zweite Einzel von Martin Ernst gegen Wolter unterbrochen wurde. Ansonsten konnten Stefan Mikus (gewann das zweite Einzel gegen Behrens), Andi Möhle und Jürgen Remmert (je 2x) sowie Christian Bolzum gegen Schöler zum 8:7 vorlegen. Das Schlussdoppel war abschließend eine sichere Sache, J.Bolzum/A. Möhle besiegten Behrens/Jansen. Nochmal Schwein gehabt.

Tischtennis 2. Kreisklasse

SV Bolzum IV – TTG Ilten/Rethmar   9:2

Weiter auf Meisterkurs liegt die Fünfte. Der Ortsnachbar wurde sicher bezwungen. Lediglich das Doppel F. Bolzum/H.D. Geffert und Routinier Fritze Bolzum, der sein erstes Einzel abgab, ließen Gegenpunkte zu. Im Letzten Spiel gegen Haimar-Dolgen soll noch einmal gepunktet werden, um den Herbstmeistertitel einzufahren.

Tischtennis B-Schüler

SV Bolzum – MTV Engelbostel-Schulenburg II   0:3

Nils Knebel und Hendrik Meißner durften diesmal ran, hatten aber leider keine Chance gegen den Gast aus Engelbostel.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 02. Dezember 2018 um 21:59 Uhr
 

TT: Vincent Senkbeil erreicht Platz 5 beim TOP24 der Schüler in Dillingen

E-Mail Drucken PDF

Am vergangenen Wochenende startete Vincent beim TOP 24 der Schüler. Zunächst begann das Turnier recht holprig für ihn. Als Gewinner des TOP48 belegte er in seiner Gruppe nur Platz 3 mit 3:2 Siegen. Siege über Rauck, Ullmann und Grave standen Niederlagen gegen Stefanidis und Danzer gegenüber. Nach einem Sieg in der Endrunde gegen Kohne war Vincent dann im Topf um die Plätze 5-12. Hier gab er sich dann keine Blöße mehr und erreichte nach Siegen über Lechtenbörger, Schürlein und Stefanidis (den er diesmal schlug) einen sehr guten Platz 5. Damit qualifizierte sich Vincent für das Endranglistenturnier. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle vom SVB.

 


Seite 1 von 151

Anmeldung

Wer ist online

Wir haben 123 Gäste online
Seitenaufrufe : 1125665